Gesetze der Grafschaft FalkensteinMilitärgesetz

Benutzeravatar

Topic author
Hexerlon
Beiträge: 62
Registriert: Do 28. Dez 2017, 01:48

Militärgesetz

Beitragvon Hexerlon » Sa 19. Jan 2019, 02:16

Militärgesetz


§1
Jeder Einwohner hat das Recht sich beim Militär zu bewerben.


§2
Jeder Rekrut unterschreibt bei seinem Eintritt einen Militär-Vertrag.


§2
Jeder Rekrut durchläuft eine Aufnahme Prüfung.


§3
Den Befehlen ist Folge zu leisten.


§4
Die Hierarchie und Befehlskette beim Militär ist uneingeschränkt einzuhalten.


§4
Soldaten welche Befehlen nicht gehorchen oder verweigern droht einen Anklage wegen Hochverrat.


§5
Beschwerden gegen Kameraden/Vorgesetze können bei den entsprechenden Stellen vorgebracht werden.


§6
Alle Militärmitglieder erhalten einen Sold. Dabei ist zu beachten das diese nach zuweisen sind.
Es wird nur für die Zeit gewährt, in der Aufträge/Arbeiten für Militär wahr genommen werden.


§7
Vorgesetzte müssen die Zeiten der Militäreinheiten welche sich im Dienst befinden im Anwesendheitsbuch (Wachbuch) festhalten.
Jedes Mitglied der Grafenheers hat ein persönliches Einsatz-Buch (Soldbuch) zu führen und ist für die eingetragen Zeiten selbst verantwortlich.

§8
Betrug bei den Sold Abrechnungen gilt als Hochverrat.
Betrug bei - Abrechnungen - welche vom Militär erbrachten leistungen gegen dritte ( z.b. Handelsschiffe beschützen etc.) gilt als Hochverrat.

§9
Das Grafenheer unterteilt sich in Heer und Marine

§10
Struktur des Grafenheeres:
Ausbildung zum Soldaten
Einteilung der ausgebildeten Soldaten.
( Grenzschutz der Grafschaft durch Heer, Marine, Leibgarde der Grafenfamilie , Warenbegleitschutz zu Land und zu See
Verbrechensbekämpfung, Dokumente erstellen, Warenbegleitschutz zu Land und See etc) .



Hexerlon
Leader der Blutfalken



Bild

Zurück zu „Gesetze der Grafschaft Falkenstein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron